Zusatzqualifikation im KreisverbandTrainings-Kurs Erinnerung und Konzentration

Sie befinden sich hier:

  1. RK-Gemeinschaft
  2. Aus- und Fortbildung
  3. Zusatzqualifikation im Kreisverband

Zusatzqualifikationen im Kreisverband

  • Weiterbildung zum Rettungshelfer

    Teilnehmer: Helferinnen und Helfer, die für den Einsatz im Sanitätswesen und/oder als Einsatzkraft in den Einsatzeinheiten vorgesehen sind. Helferinnen und Helfer, die Interesse an einer ehrenamtlichen Mitwirkung im Rettungsdienst haben.

    Voraussetzungen:

    • Abgeschlossene Fachdienstausbildung im Sanitätsdienst mit den geforderten Eingangsvoraussetzungen (nicht älter als ein Jahr!)
    • Mindestalter 17 Jahre (mit Beginn der Ausbildung)
    • Geburtsurkunde (muss zur Prüfung mitgebracht werden)
    • Eidesstattliche Erklärung, dass gegen den Teilnehmer weder ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren noch ein Strafverfahren anhängig ist und auch in den letzten fünf Jahren nicht durchgeführt wurde

    Themen:

    • Der Krankentransportwagen (KTW)
    • Der Transport
    • Lagerung und Umlagerungstechnik
    • Eigenschutz und Fremdschutz
    • Umgang mit Rollstuhlfahrern
    • Einsatzdokumentation
    • Die soziale Verantwortung des Rettungsdienstpersonals
    • Die Kommunikation mit dem Patienten
    • Der Umgang mit Patienten und Angehörigen
    • Die psychische Unterstützung für Patienten, Angehörige und Helfer
    • Einsatzkommunikation
    • Zusammenarbeit mit Dritten
    • Rechtsfragen im Rettungsdienst
    • Abschlussprüfung am DRK Lehrinstitut in Münster
  • Ausbildung Stromversorgung im Einsatz

    Teilnehmer: Ausbildung für alle Helferinnen und Helfer in der Einsatzeinheit

     Voraussetzungen:

    • Mitglied im DRK
    • Rotkreuzeinführungsseminar

     Themen:

    • Grundlagen der Elektrotechnik
    • Stromversorgerung aus Batterien und Akkumulatoren
    • Stromversorgung aus dem öffentlichen Netz
    • Stromversorgung aus einer Netzersatzanlage
    • Erstellung von Verteilernetzen
    • Erforderliche Eigenschaften von elektrischen Betriebsmitteln im DRK
  • Ausbildung zum Sprechfunker

    Teilnehmer: Helferinnen und Helfer, die ihre Kenntnisse zum Thema Sprechfunk ausbauen bzw. auffrischen wollen.

    Voraussetzungen: 

    • Mitgliedschaft im DRK
    • Rotkreuzeinführungsseminar

    Themen:

    • Grundlagen des Sprechfunks
    • Gerätekunde
    • Sprechfunkbetrieb
    • Kartenkunde
  • Ausbildung Basisnotfallnachsorge

    Teilnehmer: Ausbildung für alle Helferinnen und Helfer in der Einsatzeinheit

     Voraussetzungen:

    • Mitglied im DRK
    • Rotkreuzeinführungsseminar

     Themen:

    • Die Psychotraumalogie
    • Ablauf einer strukturierten Betreuung/Kommunikation
    • Sterben, Tod und Trauer
    • Psychiatrische Notfälle
    • Selbstreflektion und Entspannung
    • Rechtsgrundlagen