PressemeldungenPressemeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Orstverein
  2. Aktuelles
  3. Pressemeldungen

Rettungstransportwagen an das Rote Kreuz übergeben Mit 160 PS und den neuesten Standards

Lüdinghausen - „Der neue Rettungstransportwagen ist ausgestattet wie eine rollende Intensivstation“, sagte Stefan Feldkamp vom DRK bei der Vorstellung des Fahrzeugs. An dem rund 100 000 Euro teuren Wagen hat sich auch die Stadt Lüdinghausen beteiligt. Von Ann-Christin Frank Weiterlesen

Blutspende mit Onlineanmeldung 251 Spender zur Ader gelassen

Seppenrade -   Der erste Blutspendetermin mit einer Onlineanmeldung in Seppenrade war ein voller Erfolg. Viele folgten dem Aufruf des DRK-Ortsverbandes Luedinghausen-Seppenrade. Von Michael Beer Weiterlesen

DRK unterstützt Altenheime bei Corona-Schnelltests Mehr Sicherheit für alle Beteiligten

Lüdinghausen - Ehrenamtliche des DRK haben an den Weihnachtsfeiertagen sowie zum Jahreswechsel kreisweit die Altenheime bei den Corona-Schnelltests für Besucher unterstützt. Für diese Hilfe ist Anja Tembaak, Leiterin des St.-Ludgerus-Hauses, sehr dankbar. Sie sagt: „Wir bleiben weiter in Kontakt.“ Von Michael Beer Dienstag, 05.01.2021, 09:00 Uhr Weiterlesen

St.-Marien-Hospital stockt Corona-Bonus auf „Unsere Mitarbeiter leisten seit Monaten Enormes“

Lüdinghausen -   Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten seit Monaten unter den wirklich schwierigen Coronabedingungen Enormes. Dafür setzen wir ein deutliches Zeichen der besonderen Wertschätzung“, sagt   Regionalgeschäftsführer Burkhard Nolte, der auch für das Lüdinghauser Krankenhaus verantwortlich ist. Weiterlesen

Neubau der Kita „Am Kastanienbaum“ Herrenbesuch im Kindergarten

DRK-Kita „Am Kastanienbaum“ über die Bühne gehen. Im nächsten Sommer – in einer Weiterlesen

Ende der Betreuung von jugendlichen Flüchtlingen im Josefshaus „Wir sind für sie Ersatzfamilie“

Seppenrade - Zum Monatsende schließt die Betreuungseinrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Josefshaus. Seit 2015 sind dort etwa 200 Jugendliche vornehmlich aus Afghanistan, Syrien und dem Irak betreut worden. Für ihn sei dies eine „Herzensangelegenheit“ gewesen, erklärte Trägervetreter und DRK-Kreisvorstand Christoph Schlütermann. Von Peter WerthDienstag, 17.11.2020, 09:00 Uhr Weiterlesen

Stadt macht Weg für neue Rettungswache frei

Grundstück soll zusätzlich Feuerwehrstandort sein Weiterlesen

Gesundheitstag am Berufskolleg

62 Blutkonserven und viel Wissen   Weiterlesen

Seite 1 von 2.